Zur Navigation


PHYSIOTHERAPIE UND SCHWANGERSCHAFT

Kinderwunsch

Der Kinderwunsch – im speziellen der unerfüllte Kinderwunsch – ist ein tiefgehendes, emotionales und komplexes Thema.

Die hormonelle Verhütung ist heute sehr weit verbreitet und nach ihrer Absetzung kann es oft lange dauern, bis sich der Körper wieder umstellt. Spannungen im oder um das Organ herum können die Funktion behindern oder auch das Zusammentreffen von Spermium und Eizelle erschweren. 

Ziel der Behandlung ist es:

Äußerst wichtig bei Behandlungen dieser Art ist meiner Meinung nach, dass sie Vertrauen zu ihrem Therapeuten bzw. Arzt haben und sich wohl fühlen. Und so wie die Ursachen für unerfüllten Kinderwunsch sehr vielschichtig sein können, so ist oft auch eine Kombination von unterschiedlichen Behandlungsformen (Schul-/ Komplementärmedizin, Physiotherapie, Osteopathie, Cranio Sacral Therapie, Psychotherapie...) zielführender als eine allein.

Während der Schwangerschaft

In dieser Zeit können durch die sich ständig verändernden Verhältnisse im Körper, die unterschiedlichsten Symptome auftreten. Wie z.B. Verspannungen / Schmerzen im Nacken, Rücken, Gesäß, Ausstrahlungen ins Bein (Ischias), Schwellungen in den Füßen, Ziehen im Bauchraum...

Gönnen sie sich möglichst viel Ruhe (dieser Prozess erfordert viel Kraft und Energie), lagern sie ihre Beine hoch, bitten sie ihren Partner ab und zu um eine kleine Massage, hören sie auf ihren Körper und geben sie ihm, was er braucht.

Sollte dies nicht ausreichend sein, kann man mit Methoden wie der klassischen Massage, der Fußreflexzonenmassage, der Viszerale Osteopathie, dem Kinesiotape u.s.w. versuchen, die Symptome zu linder bzw. zu beheben.

Nach der Geburt

Bei einem natürlichen Geburtsvorgang wirken starke Kräfte auf die Strukturen des weiblichen Beckens ein. Knochen und Bänder müssen Zug- und Scherkräften standhalten, Muskeln werden gedehnt, Nerven und Organe komprimiert. Dadurch können Symptome wie z.B. Schmerzen in Rücken und Becken, Inkontinenz oder Sensibilitätsstörungen auftreten.

Für gewöhnlich verschwinden diese Symptome nach einigen Wochen wieder, wenn der Körper sich regeneriert hat. Sollte dies nicht der Fall sein, oder Sie diesen Prozess unterstützen wollen, stehen Ihnen dazu diverse passive und aktive Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Dafür wünschen wir Ihnen alles Gute und viel Freude!

Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.